Funktionieren Safe Bets?

Funktionieren Safe Bets?

 

Diese Frage haben wir in einem Forum für Sportwetten gefunden.

 

Um sich der Frage zu nähern, schauen wir uns den Begriff Safe Bets und dessen Bedeutung genauer an. Zum einen haben wir das Wort „Safe“. Ins deutsche übersetzt bedeutet dies „sicher“, „gefahrlos“ oder u.a. auch „ungefährlich“. Der Begriff „Bets“ bedeutet übersetzt „Wette“, „wetten“. Wenn von Safe Bets die Rede ist, meint man also sichere Wetten. Die Herleitung vom englischen ins deutsche, bringt uns vorwärts, beantwortet aber nicht unsere Frage. Gehen wir also einen Schritt weiter. Wobei, die Bedeutung des Begriffs „sicher“ vertiefen wir an diesem Punkt nicht. Bei dem Begriff „Wette“ lohnt sich ein genauer Blick auf dessen Definition umso mehr.

 

Was ist eine Wette?

Eine Wette bezeichnet einen Vertrag, durch den zur Bekräftigung bestimmter einander widersprechender Behauptungen ein Gewinn oder Sieg für denjenigen vereinbart wird, dessen Behauptung sich als richtig erweist.

Der häufige Fall ist eine Behauptung über das Eintreffen eines in bestimmter Weise definierten Ereignisses oder unter Berücksichtigung von objektiver oder subjektiver Informationen den wahrscheinlichst möglichen Fall des Ausganges „vorher zu sehen“, ohne den Ausgang des Ereignisses (meist) tatsächlich zu kennen. In der Bundesrepublik Deutschland sind Glücksspiel oder Rennwetten wie beispielsweise im Pferdesport im Rechtssinn keine Wetten in der obigen Form und unterliegen dem Rennwett- und Lotteriegesetz.*

 

Zusammengefasst bedeutet diese Erklärung folgendes.

Mindestens 2 Parteien haben unterschiedliche Meinung zum Eintreffen eines Ereignisses. Wobei die unterschiedlichen Eintreffmöglichkeiten eines Ereignisses definiert bzw. begrenzt sind.

Ein gutes Beispiel ist der Münzwurf. Die beiden Personen A und B haben unterschiedliche Meinung ob nun Kopf oder Zahl fällt. Hierbei sind A und B unsere 2 Parteien, der Münzwurf ist das Ereignis und Kopf sowie Zahl sind die definierten und begrenzten Möglichkeiten welche eintreffen können. Kopf und Zahl sind daher definiert, weil auf je einer Seite der Münze die Zahl und auf der anderen Seite der Münze der Kopf abgebildet ist. Andere Möglichkeiten sind nicht vorhanden.

Nun ist der Ausgang eines Münzwurfes nicht vorhersehbar, was auch das Hauptmerkmal einer Wette sein soll. Doch wie der Bericht auf Wikipedia bereits andeutet – geht es darum – ein Ereignis „vorher zu sehen“, ohne den Ausgang des Ereignisses MEIST tatsächlich zu kennen.

Warum sollten wir den Ausgang eines Ereignisses im Vorfeld kennen?

 

 

Safe Bets haben nichts mit Spielmanipulation zu tun

 

Um beim Thema zu bleiben, wir sprechen über Safe Bets. Der Vergleich zu manipulierten Spielen liegt sehr nahe. Doch nach unserer Auffassung sind Safe Bets nicht mit manipulierten Ereignissen gleichzusetzen. Die Grenzen zwischen Safe Bets und manipulierten Spielen mögen ineinander verschwimmen. Und diese Tatsache bringt uns ein Stück näher an die Antwort, ob es Safe Bets tatsächlich gibt.

 

 

Warum Wrestling und Safe Bets im Zusammenhang stehen

 

Die Sportart Wrestling.

Hier gehen der Mix aus verschiedenen Kampfsportarten mit Akrobatik und Entertainment ineinander über.

Das Besondere hierbei, vor Kampfbeginn stehen sowohl der generelle Verlauf des Kampfes als auch dessen Ausgang fest. Die Veranstaltungen folgen alle einem vorher geschriebenen Skript.

Nun gibt es einige Buchmacher, die Wetten auf bestimmte Wrestlingkämpfe anbieten. Somit sind wir hier tatsächlich in einem Bereich in dem wir von Safe Bets sprechen können. Selbstverständlich ist es schwierig den Kontakt zu denen herzustellen die für ein solches Wrestlingskript zuständig sind. Selbst wenn man diese Hürde genommen hat, so sind die Schreiberlinge der großen Wrestlingligen zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet. Und selbst wenn einem ein solches Skript in die Hände fallen sollte, gilt auch hier. Keine Regel ohne Ausnahme. Ab und an gibt es Wrestler die sich nicht an den abgesprochenen Verlauf eines Kampfes halten und im schlimmsten Fall für einen komplett anderen Sieger sorgen. Hierfür gibt es den Fachbegriff „Screwjob“. Der in der Wrestlingszene wohl am bekanntesten Screwjob, ist der „Montreal Screwjob“**.

 

Um die Frage abschließend zu beantworten. Absolute Safe Bets existieren nicht. Im Wrestling gibt es aber theoretisch die Möglichkeit sich einer Safe Bet mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit zu nähern.

Denn am Ende des Tages ist nichts sicher, außer der Tod.

 

*https://de.wikipedia.org/wiki/Wette

**https://www.genickbruch.com/index.php?befehl=shoots&kapitel=58

 

 

Für nähere Informationen zu unseren Angeboten, klicke auf einen der angeführten Buttons!

Minikurs   Basiskurs   Aufbaukurs   Alle Kurse

Dein Geschenk

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar